netzwerk & engagement

In Gemeinschaft immer besser:

So viel Individualität wir möglich, so viel Kooperation wie nötig: Ich arbeite in Netzwerken und Kooperationen, tragfähig und nachhaltig, themenzentriert, ziel- und ergebnisorientiert.

Gemeinsam mit ausgewählten Partnern bilde ich Wissens- und Aktionsallianzen, erarbeiten wir die Zukunftsfähigkeit für Regionen, Städte, Unternehmen und Organisationen. Mein Engagement für zukunftsfähiges Wirtschaften mit (Auswahl): Agentur auf!Rubrecht Contemporary | Hochschule Fresenius | Fair Trade Steuerungskreis Rheingau Taunus | Fairbag | Netzwerk der Wissenschaft | FuturZwei | NewOrderDesign |   Zukunftshafen Frankfurt e.V. (Pier F) | Bildung für Nachhaltige Entwicklung | Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik | Steuerungskreis Wirtschaftsinitiative Land Hessen | DNK-Entsprechenserklärung (hier weiterlesen).  Als Schulungspartnerin des Deutschen Nachhaltigkeitskodex realisiere ich die Kommunikation und vor allem die Strategie mit meinen Geschäftspartnern.

Referenzen (beispielhaft):

Dyckerhoff-Stiftung, EU-Projekte „So schön kann Wirtschaft sein“ & „Atelier Culture“, Haas & Co. GmbH,  Wineconsale GmbH, Kita Amöneburg e.V., Eco Art Frankfurt 2013 – Kunst trifft Kommerz, Fairbag, Neufundland (GWR Frankfurt), Greencamp@Hochschule Fresenius, European Solar Day & Tag der Sonne  im Uferatelier Nabo Gaß, Peru Puro GmbH.

Engagiert mit Verstand und Herz – Ehrenamt & Co.:

Mit Ideen, Haltung, Wissen und Kompetenz setze ich mich ein für Gesellschaft und Wirtschaft, z.B. IHK Wiesbaden als Mitglied der Vollversammlung und im Ausschuss Nachhaltige Wirtschaft, Sprechstunde CSR konkret| IHK Frankfurt, Ausschuss Nachhaltigkeit | IHK Rhein-Neckar-Pfalz, Netzwerke für „Sicherheit in der Wirtschaft“ & „CSR und Gesellschaftliche Verantwortung“ | Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik (DNWE) | Wir sind unteilbar.  |  Wiesbaden Engagiert | Das Grüne Küken:

                                                                                                              Zukunftsbildung für die Jüngsten, am ersten Lernort außerhalb der Familie. Das geht mit dem Grüne Küken-Programm. In der Kita Amöneburg setzen wir es um.  Davon profitieren alle:  Auch hier heißt es „Flagge zeigen für Mensch und Umwelt“.

Gute Beiträge, finanzielle und tatkräftige Unterstützung für kleine und große, junge und alte, gesunde und kranke Menschen unserer Gesellschaft sind für mich selbstverständlich, z. B. Kinderhilfeprojekte in Deutschland und international über die Kunstwerker e.V.  | Wine saves life e.V. | Cargo Human Care e.V. | Meine Unterstützung für Greenpeace e.V. | Arbeiter Samariter Bund | Weltladen Idstein | die Werkstätten für behinderte Menschen

Last but not least: Als Dank dafür, dass ich fit und gesund bin, nähe ich ehrenamtlich und gern zusammen mit meiner Mutter Herzkissen für Brustkrebspatientinnen. Die Kissen erhalten die Damen als Geschenk.